Foto: Miguel Flores-Vianna
Foto: Miguel Flores-Vianna
Patrick Legant arbeitete zehn Jahre lang bei Sotheby's in London. Er war dort Senior Director in der Abteilung für Kunst des Impressionismus und der Klassischen Moderne, Director für deutsche und österreichische Kunst und als Provenienzforscher in der Restitutionsabteilung tätig. Während dieser Zeit war er verantwortlich für den Verkauf von rekordebrechenden Sammlungen und Kunstwerken von Künstlern wie, neben anderen, Gustav Klimt, Egon Schiele, Max Beckmann, Ernst Ludwig Kirchner, Wilhelm Lehmbruch und Emil Nolde.

Im Jahre 2011 gründete er die unabhängige Kunstberatungsfirma           Patrick Legant - Art Consultancy, nun eine der führenden Kunstberatungen in der Welt.  Er arbeitet international mit einzelnen Sammlern, Nachlässen und Institutionen auf einer ganz persönlichen Basis und hilft Sammlungen mit dem Schwerpunkt auf europäische und amerikanische Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts und des deutschen und österreichischen Expressionismus aufzubauen, zu betreuen und zu erweitern. Als deutschsprachiger Kunstberater ist er für seine Kundschaft von London aus tätig. Er ist ausserdem tätig als Council-Mitglied der GLG, des weltweit grössten Netzwerkes für professionelles Lernen.

Patrick Legant ist ein Vorstandsmitglied der Association of Professional Art Advisors (APAA). Als ein Mitglied ist er einer der vertrauensvollsten und erfahrensten Berater in seinem Feld weltweit. Die Association ist die einzige Organisation, die klare Standards für den Beruf des "Kunstberaters" setzt, seine Mitglieder sorgfältigst auswählt und klare ethische Verhaltensregeln aufstellt.

All die Jahre seiner Erfahrung in der Kunstwelt geben ihm ein einzigartiges Wissen und Verständnis für den Kunstmarkt und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Sammlern, Kuratoren und Händlern, welches er ganz in den Dienst seiner Kunden stellt. Seine ganz persönliche Leidenschaft gehört dem deutschen und österreichischen Expressionismus und Arbeiten auf Papier des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. 

Patrick Legant studierte Kunstgeschichte in Wien und Canterbury (UK),
und absolvierte seinen Master Degree am Courtauld Institute of Art in London. In regelmässigen Abständen wird er als Experte und Kunstmarktbeobachter von den internationalen Medien zitiert, unter anderem in den folgenden internationalen Medien: The Wall Street Journal, Bloomberg, The Telegraph, Handelsblatt, The New York Times, Apollo MagazineGuardian, Milieu MagazineWeltkunst und The Antiques Trade Gazette. Er ist daneben Author für den bekannten Art Market Monitor.

Desweiteren unterstützt Patrick Legant den Courtauld Annual Fundist ein Mitglied der Freunde des Kunstmuseums Bern und der Freunde der Morgan Library in New York, sowie ein Paten für die Sammlung des Leopold Museums in Wien. Patrick Legant wurde ausserdem als Mitglied von Chatham House bestätigt, dem Londoner Think Tank für international Angelegenheiten.


Leihgabevermittlung: 
Patrick Legant Art Consultancy wurde mit der Vermittlung und Organisation einer Leihgabe eines wichtigen Werkes von Paul Klee aus einer Privatsammlung beauftragt für die Ausstellung "Paul Klee... sichtbar machen!" am Zentrum Paul Klee in Bern.

Auktion: Beratung einer Privatsammlung
Patrick Legant hat eine Privatsammlung beim Verkauf von Werken auf den Auktionen für Kunst des Impressionismus und der Klassischen Moderne im Juni 2017 beraten und betreut. Dank seiner Expertise, Marktkenntnis und langjährigen Erfahrungen, war er in der Lage die Verhandlungen für den besten Verkaufszeitpunkt, Auktionskontext und die vorteilhaftesten Einlieferungsbedingungen für seine Kunden erfolgreich zu führen. Die Verkäufe realisierte so am Ende ein 110%iges Gesamtergebnis gegenüber den Erwartungen. Zwei der Werke gehörten zu den bestverkauftesten Arbeiten der Auktionsseries.


Seminar zu den Standards im Kunstmarkt:
Patrick Legant Art Consultancy war einer der Gastgeber eines Seminars zu "Due Diligence" im Kunstmarkt. Die Veranstaltung wurde initiiert von APAA und fand im Hauptquartier von Stonehage Fleming in London im Juni 2017 statt.


Seminar zu den Standards im Kunstmarkt:
Patrick Legant Art Consultancy war einer der Gastgeber eines Seminars zu Standards und dem korrekten, ethischen Verhalten im Kunstmarkt. Die Veranstaltung wurde initiiert von APAA und RICS und fand in London im Oktober 2016 statt. 


Leihgabevermittlung: 
Patrick Legant Art Consultancy wurde mit der Vermittlung und Organisation einer Leihgabe eines wichtigen Werkes von Francis Bacon aus einer Privatsammlung beauftragt für die Ausstellung "Francis Bacon: From Picasso to Velázquez" im Guggenheim in Bilbao.


Leihgabevermittlung:
Patrick Legant Art Consultancy wurde mit der Vermittlung und Organisation einer Leihgabe eines wichtigen Werkes von Paul Klee aus einer Privatsammlung beauftragt für die Ausstellung "Paul Klee: Ich bin Maler" am Zentrum Paul Klee in Bern.


Vortrag: C/M/S Hasche Sigle in Berlin
Patrick Legant war der Eröffnungsredener in der durch die Anwaltskanzlei C/M/S Hasche Sigle organisierten Konferenz "Kunst Sammeln und Bewahren IV - Künstler- und Sammlernachlässe" während der 'Berlin Art Week' im September 2016 in Berlin. Er hat dort zum Thema " Nachlässe auf dem Kunstmart - Event und Verantwortung" gesprochen - ein Thema für das er mehr als 15 Jahre professionelle Kunstmarkterfahrung beisteuern konnte. Während dieser Konferenz kamen führende Experten und Kuratoren zusammen, um das Thema aus verschiedensten Blickwinkeln zu beleuchten - vom juristischen bis zum steuerrechtlichen und kunsthistorischen Kontext.


Dauerleihgabe an Museum: 
Patrick Legant Art Consultancy wurde von einer Privatsammlung mit der Arrangierung einer Dauerleihgabe eines bedeutenden Gemäldes von Francis Bacon an ein europäisches Museum beauftragt.


Auktion:
Beratung einer amerikanischen Sammlung
Patrick Legant Art Consultancy wurde von einem amerikanischen Privatsammler beauftragt mit der Beratung zum Verkauf von einer Gruppe von Werken. Nach einer eingehenden Analyse der Marktsituation wurde entschieden die Arbeiten Ende 2015 in Europa anzubieten. Eines der Werke erzielte so für den Künstler und Art von Werk einen neuen Weltauktionsrekord.


Auktion: Beratung einer Privatsammlung
Patrick Legant hat eine Privatsammlung beim Verkauf von Werken auf den Auktionen für Kunst des Impressionismus und der Klassischen Moderne im Februar 2015 beraten und betreut. Dank seiner Expertise, Marktkenntnis und langjährigen Erfahrungen, war er in der Lage die Verhandlungen für den besten Verkaufszeitpunkt, Auktionskontext und die vorteilhaftesten Einlieferungsbedingungen für seine Kunden erfolgreich zu führen. Die Verkäufe realisierte so am Ende eine fast 65%ige Gewinnsteigerung gegenüber den vorherigen Erwartungen. 



Vetting:

Patrick Legant ist Juror der Kommission für 'Kunst des 20. Jahrhunderts' der Kunstmesse Masterpiece in London.



Vortrag:
Patrick Legant wurde von Dilettanti - Studies in Art Group, London, als Experte für Kunst des Impressionismus eingeladen im Frühjahr 2015 zum Thema "A French-American Connection - The Paris Art World in the 1870s" zu sprechen.


Ausstellung: Egon Schiele, Courtauld Gallery, London
Patrick Legant konnte die Ausstellung Egon Schiele - The Radical Nude, die erste museale Einzelausstellung dieses Künstlers in Grossbritannien, durch die Vermittlung von bedeutenden Leihgaben unterstützen.

 
Öffentliches Projekt: New Walk Museum, Leicester (UK)
Patrick Legant - Art Consultancy wurde beauftragt einen Report zur in Leicester (UK) befindlichen, bedeutenden Sammlung von deutscher Kunst des Expressionismus und des frühen 20. Jahrhunderts und deren zukünftigen Weiterentwicklung zu erstellen. Es handelt sich hierbei um die grösste Sammlung von deutscher Kunst dieser Zeitepoche in Grossbritiannien. Mehr dazu hier.

Video: Patrick Legants Einführung zum Expressionismus und zur Sammlung des New Walk Museums in Leicester (von Paul Wyatt)

Video: Patrick Legant zur Graphik "Der Streichholzhändler" von Otto Dix
(New Walk Museum, Leicester) (von Paul Wyatt)


Vortrag: C/M/S Hasche Sigle in Berlin
Patrick Legant war einer der Referenten in der durch die Anwaltskanzlei C/M/S Hasche Sigle organisierten Konferenz "Kunst Sammeln und Bewahren II - The Worth of Art" während der 'Berlin Art Week' im September 2014 in Berlin. Er hat dort zum Thema " Was ist Kunst wirklich wert? - der Markt, das Objekt, der Preis" gesprochen - ein Thema für das er mehr als eine Dekade professionelle Kunstmarkterfahrung beisteuern konnte. Während dieser Konferenz kamen führende Experten und Sammler zusammen, um den Wert von Kunst aus verschiedensten Blickwinkeln zu beleuchten - vom urheberrechtlichen bis zum steuerrechtlichen und kunsthistorischen Kontext.


Vortrag: Dilettanti, London
Patrick Legant wurde von Dilettanti - Studies in Art Group, London, als Experte für deutsche Kunst eingeladen im November 2014 zum Thema "German Identity in Art of the 20th Century - from Expressionism to Neo-Expressionism" zu sprechen.

Subscribe to my Newsletter

* indicates required
english